Ausdauer, Reaktion und Konzentration

Laut einem Zitat von Martin Knupp muss ein Badmintonspieler unter anderem über die Ausdauer eines Marathonläufers, die Reaktionsfähigkeit eines Fechters und die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers verfügen.

Bei der inzwischen dritten valantic Badmintonrunde dieses Jahr konnten wir diese Fähigkeiten nach Feierabend unter Beweis stellen. Anfangs gab es noch kleine Unsicherheiten bei der Zählweise, denn diese unterscheidet sich doch sehr von der Zählweise beim Tischtennis – mit der ich wiederum sehr vertraut bin – und so stand ich wieder vor den gleichen Fragen wie beim letzten Mal: „Wann wechselt man beim Badminton nochmal die Seiten?“ und „Wer macht jetzt den Aufschlag?“ 🙂

Ich habe es dann relativ schnell rausgefunden und weiß nun Bescheid: Bei geraden Zahlen ist der Aufschlag rechts und bei ungeraden Zahlen links. Beim nächsten Mal habe ich es bestimmt trotzdem wieder vergessen…

Auch die eine oder andere Schwierigkeit bei der Abstimmung mit dem Doppelpartner („Das war dein Ball. – Ne, du bleibst vorne, ich gehe nach hinten.“) konnte erfolgreich überwunden werden und so wurden auf insgesamt drei Feldern – mal im Einzel, mal im Doppel, mal 2 gegen 3 – spannende und teils intensive Matches gespielt.

Dabei waren sowohl erfahrene Spieler, die zum Glück die Spielregeln kannten, als auch Newcomer in dieser Sportart, die ebenfalls vollen Einsatz zeigten und von Spiel zu Spiel besser wurden. Als Belohnung für die sportliche Betätigung gab es im Nachgang für alle eine kühle Erfrischung.

Es war wie immer eine sehr nette Runde und der Muskelkater in den Beinen meldet sich schon an. Trotzdem – ich freue mich schon auf Runde 4!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.